Startseite > Anwendungen > Elektrodynamische Wandler

AMESYS - Analyse mechatronischer Systeme

Elektrodynamische Wandler

Gleichstrommotor (GR 80x40, Dunkermotoren)

Für einen Gleichstrommotor soll ein Simulationsmodell mittels der Methode der Verallgemeinerten Netzwerke in der Mechatronik aufgestellt und verifiziert werden.

Ausgangsdaten aus dem statischen Versuch und dem Leerlaufversuch
Leerlaufspannung   UAL = 24 V
Leerlaufstrom IAL = 460 mA
Leerlaufdrehzahl nL = 3250 U/min
Ankerwiderstand RA = 0.6 Ω

 

 

 

 


Modell

Als Simulationsmodell des Gleichstrommotors wird ein Zweitor in Hybridform gewählt.

Dafür können die H-Parameter mittels der experimentellen Versuchsdaten ermittelt werden.

H11 = 0.6 Ω elektrische Verluste
H12 = 69.71·10-3  
Wb Übertragungsfaktor
H21 = -H12   Übertragungsfaktor (reziproker Wandler)
H22 = 9.44·10-5 kg m2/s  mechanische Verluste

 

 

 

 


 Simulationsergebnisse
maximaler Wirkungsgrad ηmax 
= 0.8  
Strom im Arbeitspunkt IAP = 5.8 A
Drehzahl im Arbeitspunkt nAP = 2900 U/min
Drehmoment im Arbeitspunkt   MAP = 0.376 Nm

 

 

 

 


Download

Gleichstrommotor (Mathcad Prime)

Gleichstrommotor (PDF)

Gleichstrommotor (LTspice)

News 1

Verallgemeinerte Netzwerke in der Mechatronik
Erscheinungsdatum: Juni 2013
ISBN: 978-3-486-71982-6

Powered by CMSimple| Template: ge-webdesign.de| html| css| Login